• versandfrei ab 40€

The Tote Project

BESONDERE TASCHEN MIT EINER BESONDEREN GESCHICHTE: UNTERSTÜTZENSWERT

The Tote Project ist ganz besonders. Gegründet von Fay Grant und Michelle Fergason haben sie es sich zum Ziel gesetzt Menschenhandel zu bekämpfen - weltweit! Ihre Taschen und Beutel tragen nicht nur Motive, sondern Botschaften die uns alle zum Nachdenken anregen sollen. Trotzdem, oder gerade deswegen, ist ihr Design sehr schön und vorallem bei jungen Menschen beliebt. Um auch mit der Produktion ihrer Taschen Menschenhandel zu bekämpfen, werden alle Artikel in einer indischen Fair-Trade-Fabrik für die Opfer dieser modernen Form der Sklaverei hergestellt um den Menschen auch nach ihrer Rettung eine Perspektive zu bieten.

Weiterhin spendet The Tote Project 20% seiner Einnahmen an Organisationen wie TwoWings, welche sich für die Rechte dieser Menschen weltweit einsetzt. Um auch die Umwelt zu entlasten und ein echtes Qualitätsprodukt zu schaffen greifen sie auf 100% natürliche Baumwolle und schadstofffreie Farben zurück.
  Mehr über The Tote Project

Fay Grant und Michelle Fergason haben "The Tote Project" gegründet, um auf die millionenfache moderne Sklaverei weltweit aufmerksam zu machen und Spenden zu generieren, die gemeinnützigen Organisationen aus diesem Themenfeld zu Gute kommen.
Die Taschen werden in einer Fairtrade zertifizierten Fabrik in Indien von Opfern von Zwangsprostitution hergestellt. Die Frauen und Mädchen in der Produktion können nun eindlich ein selbstbestimmtes Leben führen, erhalten Unterricht in Lesen und Schreiben, lernen Nähen und erhalten für ihre Arbeit einen fairen Preis mit dem sie ihren Unterhalt und den ihrer Kinder leisten können.

the Tote Project-Taschen schick und unbedenklich zu gleich.

Die Taschen von "the Tote Project" sehen nicht nur gut aus und helfen Menschenhandel weltweit zu bekämpfen, sie bestehen außerdem aus 100% natürlicher Baumwolle und umweltfreundlichen Farben auf Wasserbasis. Somit besteht keinerlei Gefahr für Mensch und Umwelt.

Sicher einkaufen bei Kivanta