• versandfrei ab 40€

DUMYÉ

FÜR JEDE GEKAUFTE PUPPE WIRD EINE ZWEITE GESPENDET

Sahar Wahbeh ist die Frau hinter Dumyé, einer ganz besonderen Firma in Dubai. Der Name Dumyé wurde vom arabischen Wort für "Puppe", nämlich "doomya" abgeleitet. Dumyé steht nicht nur für wunderschöne handgearbeitete Puppen, sondern einen fairen Herstellungsprozess und ein besonders großes Herz.

Dumyé Puppen werden in liebevoller Handarbeit in einem Atelier in Dubai unter fairen Arbeitsbedingungen aus Bio-Baumwolle hergestellt und zaubern garantiert ein großes Lächeln auf das Gesicht des beschenkten Kindes. Ein bedeutungsvolles Spielzeug zum Lachen, Träumen und Spielen, aber nicht nur für dieses eine Kind.

  Mehr über DUMYÉ

Sahar Wahbeh ist die Frau hinter Dumyé, einer ganz besonderen Firma in Dubai. Der Name Dumyé wurde vom arabischen Wort für "Puppe", nämlich "doomya" abgeleitet. Dumyé steht nicht nur für wunderschöne handgearbeitete Puppen, sondern einen fairen Herstellungsprozess und ein besonders großes Herz.

Dumyé Puppen werden in liebevoller Handarbeit in einem Atelier in Dubai unter fairen Arbeitsbedingungen aus Bio-Baumwolle hergestellt und zaubern garantiert ein großes Lächeln auf das Gesicht des beschenkten Kindes. Ein bedeutungsvolles Spielzeug zum Lachen, Träumen und Spielen, aber nicht nur für dieses eine Kind.

Dies ist nämlich nur der Anfang der Firmenphilosophie, denn für jede verkaufte Puppe wird eine weitere Puppe an ein Waisenkind oder ein anderweitig schutzloses oder verletzliches Kind verschenkt. Diese Puppen und auch die Puppenrohlinge des DIY-Koffer-Sets werden in Indien in einer Näherei in einer ländlichen Gemeinschaft aus Fairtrade Bio-Baumwolle genäht. Hier haben unterprivilegierte Frauen die Möglichkeit, einen gerechten Lohn zu verdienen und ein Auskommen für sich und ihre Kinder zu erwirtschaften.
UNICEF schätzt die Zahl der Waisenkinder auf 132 Millionen weltweit. Diese Kinder haben ihre Eltern durch sinnlosen Krieg, vermeidbare Krankheiten oder aufgrund der fürchterlich ärmlichen Verhältnisse eines nichtigen Grundes wegen verloren. Dumyé möchte diesen Kindern etwas geben, was Trost spendet, Mut macht und vielleicht auch ein Schicksal aufarbeitet.

In der Arbeit mit Kindern haben Sahar und ihr Team schon oft bemerkt, dass die Puppen, die sie gemeinsam mit Kindern gestalten, nicht nur ein lang ersehntes und manchmal auch einziges Spielzeug sind, sondern eine Geschichte erzählen - die Geschichte des Kindes, was sprachlich nicht immer zu sagen vermag, was es bedrückt, was ihm widerfahren ist.

Ein im Blog dokumentiertes Beispiel zeigt besonders gut, welche Erfahrungen sie in der Projektarbeit mit einigen Jungen in einem Flüchtlingslager im Libanon gemacht haben. Während Kinder die Puppen oft ihrem eigenen idealen Selbst entsprechend herrichten, gestaltete einer der Jungen ein völlig entsetztes Gesicht mit aufgerissenen Augen, traurigem Mund, der Körper übersäht mit Schusswunden. Durch Zureden und im Gespräch mit einer betreuenden Person nähten sie dann doch noch Kleider für diese Puppe. Der Prozess, das Gespräch, das Gestalten der Puppen, möglicherweise das Abbild des eigenen Selbst oder der erlebten Umwelt, geben den Kindern die Möglichkeit, dass zu zeigen und zu sagen, was sie nicht in Worte fassen können, was im Unterbewusstsein lauert, was vielleicht auch nicht gehört werden möchte. Ein verletzliches und vernachlässigtes Kind erhält durch diesen kreativen Prozess die Möglichkeit, Trost, Hilfe und Unterstützung ganz wortlos zu erfahren, denn nicht nur Kinder haben nicht immer die Worte, um das auszudrücken, was sie erlebt haben. 

Damit solche Projekte besonders effektiv sind und erfolgreich lokal umgesetzt werden können, arbeitet Dumyé bei der Umsetzung der Projekte mit Kindern mit der Wohltätigkeitsorganisation START zusammen. START wurde von den beiden britischen Begründern John Martin und Benedict Floyd der Kunstmesse Art Dubai und der in Großbritannien registrierten Al Madad Stiftung ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung von Lese- und Schreibfähigkeit und Bildung im Allgemeinen in den armen Regionen der Vereinigten Emirate, Jordanien, Libanon, Palästina und Indien. Über 730 Kinder werden mit diesem Angebot wöchentlich erreicht.

John Martin, Co-Gründer der Art Dubai:
"Children and young adults are the building blocks of the future. We live in a world ravaged by natural or human devastation and divided by geographic, political, religious, linguistic and cultural boundaries. Art is a language without borders that communicates across boundaries.

Ziel ist es, in speziellen Workshops durch Kunst und den damit verbundenen kreativen Prozess, den Kindern Anleitung und Möglichkeit zu geben, sich selbst verstehen und ausdrücken zu können, verborgene Konflikte beizulegen und einfach wieder Vertrauen und Selbstbewusstsein zu erlangen und ein Gefühl der Selbstbestimmung zu fördern.
Das START Team und zahlreiche ehrenamtliche Helfer arbeiten in verschiedenen Zusammenhängen mit unterprivilegierten Kindern zusammen, indem sie die vor Ort bereits existierenden Organisationen unterstützen. So auch mit den Dumyé Projekten. Sahar und ihr Team besuchen die jeweiligen Lokationen wie Waisenhäuser oder Flüchtlingslager und führen mit Unterstützung der START Mitarbeiter Workshops durch in denen Kinder zwischen 4 und 15 unter Anleitung ihren eigenen Puppenrohling ihren Vorstellungen entsprechend gestalten und passende Bekleidung herstellen. Kleinere Kinder erhalten natürlich auch eine Puppe, welche jedoch von Ehrenamtlichen vorbereitet wird.

Handgefertigte Dumyé fairtrade Stoffpuppen aus Bio-Baumwolle:

Sahar Wahbeh ist die Firmengründerin von Dumyé, einer Firma in Dubai, die dort mit einem Team begabter Näherinnen wunderschöne Puppen von Hand fertigt. Die Füllung der Puppen besteht aus hypoallergenem auf Mais basiertem Füllmaterial, was biologisch abbaubar ist. Für jede Dumyé Stoffpuppe wird an ein Kind in prekären Situationen oder ein Waisenkind eine weitere Puppe geschenkt. Diese Puppen und die Puppenrohlinge aus Biobaumwolle in den DIY-Koffern werden in einer Fairtrade Firma in einer ländlichen und ärmlichen Region Indiens von benachteiligten Frauen genäht. Durch faire Löhne können die Frauen dort sich und ihre Kinder finanziell unterhalten. Gewinne werden für Bildungsprogramme für die nächste Generation erwirtschaftet.

Sicher einkaufen bei Kivanta