• versandfrei ab 40€
  • Hilfe
  • Warenkorb
    0 Artikel
    0,00 €

#MOvember Aktion & Gewinnspiel

Veröffentlicht am 14.11.2018 09:09 | 10 Kommentare

Kivanta Aktion

Vielleicht erinnern sich manche von euch an die #MOvember Aktion und das Gewinnspiel auf unserer Facebookseite aus dem letzten Jahr. Heute möchten wir diese auch auf unserem Blog starten. 


Was ist MOvember? Wenn ihr euch an die MOvember Aktionen aus den letzten Jahren erinnern könnt, habt ihr Glück gehabt. Ihr könnt jetzt getrost den ewig langen Text überspringen und zum Ende scrollen. Für alle anderen, die es interessiert, anbei erst einmal einige Informationen dazu. 
Das Ziel der Movember-Bewegung ist ganz simpel: ein längeres, gesünderes und glücklicheres Leben für Männer. Nur was ist die MOvember-Bewegung? Und was bitte ist überhaupt „MO“? Hat es etwas mit NOvember zu tun? Nein. MO ist die Abkürzung für Moustache, also Schnauzbart und gerade nicht so der Trend, glaube ich https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/feb/2/16/1f642.png, aber er ist auf alle Fälle ein echtes Gesprächsthema und darum geht es der Movember-Bewegung. Wenn ihr euch noch nicht ganz entschieden habt, wie euer Bart aussehen soll, damit er zum Gesprächsthema wird, dann findet ihr vielleicht unter http://mashable.com/2015/11/02/100-years-of-beauty-men/… einige Anregungen, was in den letzten Jahrzehnten so alles mal „in“ war.

Der MOvember fällt immer in den NOvember. Vielleicht habt ihr es schon mal gelesen oder gesehen, vielleicht kennt ihr ja sogar persönlich einen MoBro oder eine MoSista https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/feb/2/16/1f642.png. Ausführlich könnt ihr euch bei der Movember Foundation Germany erkundigen und sogar dort für die Challenges anmelden. Ich würde sagen: Macht das unbedingt, denn dort kriegt ihr umfangreiche Informationen. 


Die Schwerpunkte der Aufmerksamkeits-Kampagne sind Prostatakrebs, Hodenkrebs, aber auch seelisches Wohlbefinden, körperliche Inaktivität und andere Erkrankungen. Seit ihren Anfängen in Australien 2003 hat sich die MOvember-Bewegung zu einer echten globalen Bewegung entwickelt und mittlerweile gibt es 5 Millionen Unterstützer, die sich aktiv für Männergesundheit einsetzen, indem sie diese überhaupt zum Thema machen. 
Es werden ja immer diese Späße über wehleidige Männer gemacht, die bei der kleinsten Erkältung den Notstand ausrufen, doch um die physische und psychische Gesundheit vieler Männer ist es aus verschiedenen Gründen nicht so gut bestellt. An vielen Stellen kann man lesen, dass Männer sich eher schlechter ernähren, eher mehr trinken, eher mehr rauchen und eher risikobereit sind als Frauen. Das mag ein Punkt sein, doch erschwerend kommt hinzu, dass Männer ihrem mangelnden Wohlbefinden eher nicht auf den Grund gehen und es eher runterschlucken und auch nicht zum Arzt gehen – außer sie kriegen einen großen Schreck oder einen sanften / nachdrücklichen „Stupser“.


Die MOvember-Bewegung will das ändern. Sie möchte nicht nur Männer darauf aufmerksam machen, etwas aktiv für ihre Gesundheit zu tun, sondern sammelt Spenden, die in nationale und internationale Forschungsprojekte investiert werden. Seit 2003 waren dies immerhin 465 Millionen Euro in 21 teilnehmenden Ländern.
Prostatakrebs und Hodenkrebs haben in der Movember-Bewegung hohe Priorität. Prostatakrebs ist eine der weit verbreitetsten Krebsarten bei Männern und die Heilungschancen sind davon abhängig wie frühzeitig das Karzinom entdeckt wird. Da es zunächst beschwerdefrei unentdeckt bleibt, ist eine regelmäßige Vorsorge wichtig. In Deutschland erkranken jährlich 63.500 Männer an Prostatakrebs und ist nach Lungen- und Darmkrebs die dritthäufigste krebsbedingte Todesursache bei Männern. Über 80 Prozent aller Männer, die an Prostatakrebs erkrankt sind, sind älter als 60 Jahre.
Hodenkrebs hingegen tritt in der Regel bei jungen Männern zwischen 20 und 40 Jahren auf, aber auch schon deutlich früher. Hodenkrebs ist in dieser Altersgruppe die häufigste Krebserkrankung. Im Durchschnitt erkranken acht bis zehn von 100.000 Männern. Das lässt diese Erkrankung als „selten“ statistisch erscheinen, aber – auf Deutschland bezogen – werden jährlich 4000 Diagnosen gestellt und 150 Männer versterben an dieser Krankheit. Wie bei der Brustkrebs-Vorsorge gilt hier ein regelmäßiges Abtasten, um Veränderungen zu bemerken. Vorsorge ist hier ungemein wichtig!

Fürchterlich lange Rede, kurzer Sinn: 
Warum dieses Thema bei Kivanta? Klar, Kivanta steht für gesund leben und Vorsorge gehört zum gesunden Leben einfach dazu, doch man vergisst es leicht und braucht vielleicht eine kleine Erinnerung.

Aber warum ein Gewinnspiel zu diesem ernsten Thema? Reicht nicht einfach eine Info? 
Es hat sich gezeigt, dass insbesondere Gewinnspiele eine hohe Reichweite haben und über das „Teilen“ und „Mitteilen“ viele Menschen erreicht werden, die man anderweitig nie erreicht. Und wenn es hier und da einen „erwischt“, der sich erinnert, dass es mit der Vorsorge überfällig ist oder sich endlich mal überwindet, einen Arzttermin auszumachen, dann hat sich ein Gewinnspiel mit Reichweite gelohnt!


Mein leiblicher Vater hätte heute am 14.10. Geburtstag, doch vor zwei Jahren ist er im Sommer seinem Krebsleiden erlegen; er ist nicht einmal 70 Jahre alt geworden. Genau ein Jahr zuvor wurde die Krankheit diagnostiziert. Und er erfüllte genau diese „statistischen“ Klischees (die Zahlen sind ja im Medizinbereich auch so erhoben), nämlich beim Schnupfen schon ein bisschen zu leiden, aber bei ernsten Bedenken lieber nichts zu unternehmen, damit es gar nicht erst ernst sein könnte – und keinesfalls darüber zu sprechen. 
Ein bisschen mehr und / oder eher darüber sprechen, könnte im gesamten Krankheitsverlauf vielleicht auch zu noch mehr und letztlich essentiell wichtigen Arztbesuchen führen, die das Leben möglicherweise verlängern oder Krankheiten sogar heilen. Es ist keine Schwäche, wenn man über Dinge spricht, die einen Menschen nicht stark erscheinen lassen. Darin liegt manchmal die wahre Stärke.

Nun zum Gewinnspiel!
Zu gewinnen gibt es das abgebildete Komplett-Set. Damit ist man wirklich für alle Situationen unterwegs gerüstet! Was müsst ihr tun? Ganz einfach: Kommentieren! Und sollte das Los auf euch fallen und ihr habt im Kommentar EINEN Freund / EINE Freundin benannt, die wiederum auch am Gewinnspiel teilnimmt, dann gewinnt diese EINE Freundin / der EINE Freund ein LunchBuddy 3-in-1 Edelstahl Lunchbox System wie diese hier( Link https://www.kivanta.de/LunchBuddy-3-in-1-Edelstahl-Lunchbox-System


Eure Chancen könnt ihr sogar noch verbessern, wenn ihr bei unserem Gewinnspiel bei Facebook mitmacht, denn der Gewinner wird unter der Anzahl aller Teilnehmer ausgelost.

Zum Kleindgedruckten: 
Teilnehmen können alle unsere Freunde innerhalb der EU, die bis Sonntag, 30.11.2018 / 23.00 Uhr unseren Gewinnspielanweisungen folgen. Wir freuen uns natürlich wahnsinnig, wenn ihr andere Menschen auf dieses Thema ansprecht und damit noch mehr Aufmerksamkeit erreichen könnt.

Unter allen KOMMENTAREN hier bei Facebook und in unserem Blog ziehen wir am Montag den Gewinner, welcher nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wird. Der Gewinner wird anschließend im Kommentarfeld des Beitrages genannt. 


Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 


Die Geschenkaktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

Viel Spaß & viel Glück!

Kommentare

Lisa, 29.11.2018 23:43

Ich bin selbst noch nicht mit der Thematik in Kontakt gekommen, finde es aber sehr wichtig! Ich kenne Leute, die sich immer davor zieren, sich untersuchen zu lassen. Das ist schon fahrlässig. :(

Anita Wodtke, 29.11.2018 08:08

Tolle Aktion. Die Männer in meiner Familie vermeiden häufig Vorsorgeuntersuchungen und gehen nur zum Arzt wenn sie ein Wehwehchen haben. Wenigstens der Mann an meiner Seite geht zur Vorsorge seit unser Kind da ist.

Sylvia Kaufmann, 29.11.2018 00:48

Hallo Ihr Lieben, normalerweise gehe ich bei dem Wort Krebs immer gleich in Deckung seitdem mein Vater mit 59 Jahren an Prostatakrebs gestorben ist. Das Ende war so schlimm damals für mich, dass ich die letzten Jahre das Wort vermieden habe und sobald etwas dazu im Fernsehen kam, das Programm gewechselt habe. Meine Mutter leidet heute noch extrem. Und JA, auch in meiner Familie treffen sämtliche Klischees zusammen - Alles was mit dem Befinden zu tun hat wird als Wehwehchen abgestempelt und den Arzt kennt man im Zweifel nur dem Namen nach! Die Movember Bewegung ist einfach toll und wird zB von meinem Mann, der seit dem Tod meines Vaters regelmäßig alle Termine wahrnimmt, überall publik gemacht. Auch ich finde langsam wieder Zugang zur Thematik. Danke für den informativen Beitrag mit zusätzlicher Verlosung :-)

Katharina S., 28.11.2018 20:05

Ich habe schon sehr oft von den #MOvember Aktionen gelesen und finde es sehr gut, was alles gestartet (Spendenlauf, etc.) wird. Denn nicht nur für uns Frauen ist Aufklärung und Vorsorge wichtig, auch für Männer. Viele von ihnen unterschätzen die möglichen Erkrankungen und gehen zu spät zu Arzt. Deshalb finde ich es gut, dass ihr bei #MOvember mitmacht. ich hoffe, Mr. Frankenstein (Philipp) liest den Text und denkt an das Risiko.

Katharina S., 28.11.2018 20:05

Ich habe schon sehr oft von den #MOvember Aktionen gelesen und finde es sehr gut, was alles gestartet (Spendenlauf, etc.) wird. Denn nicht nur für uns Frauen ist Aufklärung und Vorsorge wichtig, auch für Männer. Viele von ihnen unterschätzen die möglichen Erkrankungen und gehen zu spät zu Arzt. Deshalb finde ich es gut, dass ihr bei #MOvember mitmacht. ich hoffe, Mr. Frankenstein (Philipp) liest den Text und denkt an das Risiko.

Kathrin, 28.11.2018 14:26

Ein Thema, das vielleicht noch zu den Tabu-Themen gehört wird hier von euch durch diese Aktion in den Fokus gerückt. Das finde ich wichtig und bewundernswert zugleich, denn Tabu Themen erfordern Mut, um sich ihrer anzunehmen. Großen Respekt deshalb an euch! Ihr seid auf einem großartigen Weg!

Julia W., 28.11.2018 07:30

Ich würde gerne gewinnen! Und meine Freundin Alexandra braucht noch eine Lunchbox! :)

Samira, 27.11.2018 22:10

Ich bin selber so ein Vorsorgemuffel aber es ist schön wenn alle gemeinsam angeregt werden und gemeinsam etwas für dich und die Gesundheit tun :)

Sylvia P., 15.11.2018 23:08

Hi, ich finde eure Idee wirklich toll! Diese Aufklärungsaktion ist wirklich wichtig, denn gerade Männer sind ja leider was Vorsorge betrifft etwas zurückhaltend... Dabei ist sie immens wichtig!!! Noch dazu ist das wirklich ein megatolles Set! Reinhard Pössinger würde es bestimmt ebenso gut gefallen, denn er ist immer viel beruflich unterwegs und da wäre dieses Set echt praktisch! Liebe Grüße und danke für diese tolle Gewinnchance! Sylvia P.

Friedrich H., 15.11.2018 11:57

Ich nutze seit Jahren alle Kontrolluntersuchungen nach Vorgaben meiner Ärzte nach einer schweren Autoimmunerkrankung. Seit damals gilt bei mir 👉Safety First👈 was vorher nicht der Fall war.

Kommentar eingeben


* Erforderliche Angaben, Max. 1000 Zeichen

Sicher einkaufen bei Kivanta

  • kivanta_icons_service_60x60px_ Persönlicher Service
    ist uns wichtig
  • kivanta_icons_service_60x60px_ Kostenloser Versand
    ab 40€ in Deutschland
  • kivanta_icons_service_60x60px_ Klimaneutraler Versand
    mit DHL Go-Green
  • kivanta_icons_service_60x60px_ Kivanta Katalog
    gratis