• versandfrei ab 40€
  • Hilfe
  • Warenkorb
    0 Artikel
    0,00 €

Gartenarbeit: Ein Quell der Freude

Veröffentlicht am 30.03.2021 19:41 | 0 Kommentare

Blogs und Tests, Rezepte und Tipps, Top-News

Gartenarbeit im März - das lästige, aber wenn wir ehrlich sind auch entspannende Aufräumen von Laubresten und abgefallenen Zweigen, das Zurückschneiden von Stauden und das erste Unkrautjäten hat man hinter sich. 

Jetzt beginnt die kreative und produktive Zeit! Viele Dinge lassen sich auch schon im April direkt im Garten aussäen und sollte man keinen Garten haben, dann kann man auch auf dem Balkon oder in Blumenkästen einen kleinen Nutzgarten anlegen. Und mal ehrlich, wer braucht schon Blumen vor dem Küchenfenster, wenn dort doch auch Rucola oder Spinat wachsen könnte? Möhren, Erbsen, Radieschen, Rote Bete, Steckrübe, Mangold und Zuckererbse sind jetzt auch schon dran, im Mai geht es dann weiter mit Gurke, Erbse, Kürbis und Zucchini. 
Aber wir machen es uns im Garten ja nicht nur schön, damit unsere Pflanzen, Igel und Vögel sich freuen. Beim Gärtnern erntet man auch Wohlbefinden! Die Luft, die Geräusche, der Vogelgesang oder das Zirpen von Grillen, aber auch die körperliche Betätigung entspannt. Zwar bringt nur Arbeit mit Spaten und Rechen, Heben und Bücken einen Workout-ähnlichen Erfolg, aber selbst das weniger anstrengende Gärtnern an Balkonkästen und Hochbeeten aktiviert Körper und Geist. Natur wird wieder erlebbar, die angebauten Früchte machen die Lebensmittel besonders erfahrbar.

Wie heißt das bekannte Sprichwort: "Willst du ein Leben lang glücklich sein, dann lege einen Garten an." Ein bisschen feiner geht es auch mit Hermann Hesse, der sagte: "Die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen kann der Seele eine ähnliche Entlastung und Ruhe geben wie die Meditation."

Und wenn die Arbeit fürs erste getan ist, dann kann man es sich mit gemütlichem Licht und einer schönen Decke draußen auch schon gemütlich machen, ein Buch in die Hand nehmen oder den Pflanzen beim Wachsen zu schauen. Und hier fällt uns noch ein drittes Zitat ein: "Blüten und Bücher, die großen Seelentröster. "

Ihr kennt jemanden, der dringend ein wenig Entspannung braucht? Unser Geschenktipp: eine Pflanzgabel, eine kleine Schaufel, einen Balkonkasten und eine Tüte Samen oder aber einen tollen Isolierbecher und eine passende Decke. Für schönes Licht sorgen hübsche Gartenfackeln.