Piazza - Deckel für Lebensmittelbehälter aus Edelstahl - 19,5 x 19,5 cm

Artikelnummer: 170500

Mit dem passenden Deckel sind die Piazza Lebensmittelbehälter aus Edelstahl stapelbar zur Aufbewahrung im Kühlschrank und Tiefkühlschrank; auch dient der Deckel als Schutz vor Verbrennungen im Ofen. Alufolie ist wirklich unnötig! Passend zu diesem Deckel ist der Behälter 170400.

14,20 €
inkl. 19% USt., zzgl. Versand
X
  • Sofort verfügbar
  • Sofort verfügbar
Lieferung möglich am Freitag, den 02.12.2022*
productlist.svg
Beschreibung
Art-Nr: 170500

Ofenfeste Formen aus Edelstahl sind grandios. Und wenn sie dann auch noch einen passenden Deckel haben, dann sind sie erst recht grandios, denn nun gibt es keine Einschränkungen zur Anwendung mehr: stapelbar im Kühlschrank für alles was man so zum Abendessen braucht, aber auch für Reste vom Mittagessen oder Vorgekochtes. Natürlich kann man die Behälter auch im Tiefkühlschrank oder der Kühltruhe stapeln. Einfach den passenden Deckel zum Behälter auswählen, damit aus der ofenfesten Form aus Edelstahl ein richtig praktisches Aufbewahrungsgefäß wird.

Hinweise:
  • Material: lebensmittelechter 18/8 Edelstahl (AISI 304)
  • Maße: 19,5 x 19,5 cm
  • Lieferumfang: Deckel ohne Dose
  • Hergestellt in Italien
  • Pflegehinweise: spülmaschinengeeignet; geeignet für Tiefkühlfach und Ofen.
Piazza - Deckel für Lebensmittelbehälter aus Edelstahl - 19,5 x 19,5 cm
merkmale.svg
Merkmale
Material: Edelstahl
Funktionen: Plastikfrei
hersteller_info_i.svg
Über Piazza
Piazza
Die Brüder Giuseppe und Baldassarre Piazza gründeten 1880 ihre kleine Firma, die durch ihre Passion, ihren täglichen und unermüdlichen Einsatz immer weiter wachsen konnte. Dieses Erbe führten deren Kinder, Enkel und Urenkel weiter fort, so dass Piazza heute eine international anerkannte Größe in der Gastronomie ist. Noch immer gilt das Augenmerk der Auswahl bester Materialien, der Blick aufs Detail und qualitativ hochwertiger Fertigung sowie den Bezug zur Praxis. Bei Piazza hat man nicht nur ein offenes Ohr für die Bedürfnisse derer, die damit professionell arbeiten und berücksichtigt deren Verbesserungsvorschläge oder Wünsche, man arbeitet sogar direkt mit Bildungswerken und Kochschulen oder beispielsweise der bekannten Hotelfachschule Alma zusammen, denn die Köche in Ausbildung dort sind schließlich die Küchenchefs von morgen.